Über mich

Mein Name ist Mark Magnus.

I´am born to be wild 1975.

Wenn man auf mein bisheriges Leben zurückschaut, könnte man denken, dass es einem nicht enden wollenden Leidensweg gleicht, da ich mein halbes Leben schwer krank war. Trotz all dem, habe ich durchweg sehr viel Positives erlebt und sehr intensiv gelebt. Ich war viel im Ausland unterwegs, überall habe ich habe in verschiedenste Abgründe gesehen, aber auch sehr viel Spaß und Freude erlebt.

Ich habe viele Menschen getroffen und kennengelernt, die mein Leben nachhaltig geprägt und bereichert haben.

Jetzt lebe ich in Deutschland in einer eher kleineren Stadt, nachdem ich der Großstadt vor ein paar Jahren aufgrund von Stress und Lärm “Auf Wiedersehen” gesagt habe. Der Ort, an dem ich lebe, bezeichnen viele mit dem Satz  “da wohnen, wo andere Urlaub machen”.

Ich leide seit Jahren am chronischen Schmerzsyndrom mit täglichen, starke Schmerzen. Ich bin seit meiner letzten OP an der Wirbelsäule mit einer massiven Stahlverstärkung über mehrere Wirbel versteift. Anfangs war es sehr ungewohnt, inzwischen ist es jedoch für mich absolut normal und ein Teil von mir.

Außerdem macht es mich ja, wenn man es mal humorvoll betrachtet, zu so einer Art Terminator ;-).

Das Internet ist aufgrund meiner Krankheit, in den letzten Jahren zu einer unbezahlbaren Bereicherung geworden. Ich kann so vieles tun, was mir im wahren Leben schwerfällt oder unmöglich ist. Dort kann ich Freunde treffen, Menschen kennenlernen, teilen und teil haben uvm.

Für mich ist das WWW mein Tor zu einer anderen Welt.

Gruß, Mark

Gesundheit & Vorgeschichte

Meine Kindheit und Jugend war sehr durch Sport geprägt. Ich habe von klein auf sehr viel Sport getrieben, unter anderem Leistungssport und Wettbewerbe in verschiedenen Sportarten und Vereinen. Zuhause hatte ich einen Sportraum mit Fitnessgeräten, Kardiogeräten, Boxsack und Trainigsmatten.

Ich spielte Fußball im Verein, Tennis im Verein und auf Turnieren, Leichtathletik im Verein, Teakwondo im Verein, leistungsorientiert mit Wettkämpfen, Boxen, Teabow, Fitness zu Hause und im Fitnessstudio, Joggen, Mountainbike fahren, Snowboard, Surfen, Klettern, uvm.

Ich habe mich schon immer sehr bewusst ernährt – und natürlich ernähren lassen, von meiner Mutter als ich noch Kind war.

Sport war für mich mehr als nur ein Hobby, es war immer eine Leidenschaft und meine liebste Freizeitbeschäftigung. Ich hatte das Glück, dass die meisten meiner Freunde und meine Eltern diese Leidenschaft teilten.

Ich war schon als Kind jedes Jahr in den Bergen unterwegs, Klettern, Wandern und Entspannen. Diese Leidenschaft ist bis heute geblieben, da Wandern eine der wenigen Aktivitäten ist die ich noch relativ problemfrei machen kann.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Über mich

  1. Von mir gibt es 100 Pluspunkte für dieses praktikable Schmerztagebuch. Es ist super einfach und schnell ausfüllbar. Danke und weiterhin alles Liebe und Gute.
    Didi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s