Checkpoint-Inhibition möglicher Ansatz:

Checkpoint-Inhibition möglicher Ansatz: PML – Die Gabe eines Checkpoint-Inhibitors wie Pembrolizumab oder Nivolumab könnte bei der seltenen Hirnerkrankung progressive multifokale Leukenzephalo­pathie (PML) hilfreich sein. Mehrere Fallberichte im »New England Journal of Medicine« (NEJM) deuten jetzt darauf hin, dass die Wirkstoffe bei der Virus-vermittelten Erkrankung einen positiven Effekt haben können. http://ow.ly/v9CU50pRpGK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s