Tipp: Artikel über die Elektrokrampftherapie

Artikel Tipp von Mark Magnus I Datum: 22.03.2013
Die Elektrokrampftherapie wurde 1937 von Ugo Cerletti und Lucio Bini eingeführt. Es ist eine Behandlungsmethode zur Behandlung psychischer Störungen wie z.B. Depression. So mancher hat beim Gedanken an diese Therapiemethode die Bilder vom Film „Einer folg über das Kuckucksnest“ im Kopf. Im Film wird die Therapie jedoch falsch und nicht zeitgemäß dargestellt. Im wahren Leben wird die Therapie während einer Kurznarkose und unter Aufsicht von Arzt, Anästhesisten usw. durchgeführt.  Für manchen Patienten ist diese Methode die letzte Hoffnung, um aus der Depression auszubrechen. Der Wirkmechanismus ist bis heute ungeklärt.
Ein interessanter Artikel dazu wurde  im August 2012 auf  der Webseite der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht.
.
Auszug aus dem Artikel:

Hilfreicher Stromschlag ins Gehirn

Die Elektrokrampftherapie kann schwerste Depressionen lindern.
Doch Patienten mit Stromstößen zu behandeln, weckt Ängste und beschwört das Bild einer menschenverachtenden Psychiatrie. Deshalb wird die Methode nur selten eingesetzt

Von Thomas Wagner-Nagy

(Quelle: sueddeutsche.de)

Links zum Thema:

Links zum Atikel Link zum Artikel



Weitere Infos zur Elektrokrampftherapie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s